Hohe Energiekosten? Wir helfen dir gerne dabei dein Einsparungsziel zu erreichen!
Hohe Energiekosten? Wir helfen dir gerne dabei dein Einsparungsziel zu erreichen!

Energiemanagementsysteme (EnMS) nach ISO 50001

 

 

Seit dem 5. Dezember 2015 müssen alle Nicht – KMU´s ein Energieaudit nach EN 16247-1 durchführen. 

Unternehmen die zusätzlich ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 einführen, entlastet der Staat bei der Energie- und Stromsteuer

 

 

Die Norm ISO 50001 wurde am 11. Juni 2011 unter dem Titel "Energy Management Systems- Anforderungen mit
Gebrauchsanleitung " veröffentlicht. 

 

 

 

Was ist das Ziel von ISO 50001?

 

 

Nun, warum stellt ISO 50001 eine Anleitung mit Energiemanagementanforderungen für den Einsatz fest?


Zunächst versucht der Standard, drei Hauptergebnisse zu erzielen, die miteinander verknüpft sind.

 

Die ISO 50001 zielt auf eine Reduzierung der CO2-Emissionen der Unternehmen ab, indem sie den Unternehmen einen Rahmen für den Erfolg eines EMS gibt. Durch die Führung des EMS eines Unternehmens ermöglicht die ISO 50001 eine effizientere Nutzung ihrer Energiequellen. Ausgehend von diesem Effizienzgewinn, erreichen Unternehmen Kosteneinsparungen und verbessern ihr Firmenauftreten.


Unternehmen erreichen eine kontinuierliche Verbesserung ihrer Energieeffizienz, mit dem erschöpfenden Ansatz von ISO 50001.

 


Wie funktioniert ISO 50001?

 

 

Die Norm ISO 50001 legt die Anforderungen für die Erstellung, Implementierung, Wartung und Verbesserung eines EMS fest . Es hilft Organisationen, die Politik zu verinnerlichen, indem sie Mitarbeiter in die Organisation einbeziehen.


Basierend auf der PDCA-Struktur kann sie nach ISO 9001 und ISO 14001 integriert werden, wenn sie bereits vorhanden sind.

 

Wenn Sie mit dem PDCA-Ansatz nicht vertraut sind, werden wir es Ihnen erklären. Es steht für Plan, Do, Check und Act und verwendet die ISO Struktur, um kontinuierliche Verbesserung in seinen Management-Systeme zu erreichen .

 

 

 

 

 

Was bedeutet die Konformität mit dem Standard für das Image eines Unternehmens?

 

 

Die Übereinstimmung mit ISO 50001 unterstreicht die Best Practices des Unternehmens wie:


•    Dass es ein nachhaltiges Energiemanagementsystem eingeführt hat.
•    Darüber hinaus hat es eine Grundlinie seines Energieverbrauchs etabliert.
•    Last but not least, dass sich die Firma zur kontinuierlichen Verbesserung ihrer Energieeffizienz verpflichtet fühlt.

 

In vielen Ländern hat die Notwendigkeit von grüneren und nachhaltigeren Unternehmen die Anerkennung der ISO 50001 ausgelöst. Ein Grund, warum seine Nachfrage gestiegen ist, ist zum Teil auf die Anforderung vieler Kunden und Lieferanten für die Zertifizierung zurückzuführen, um mit ihnen zu arbeiten.

 

 


Auf wen kommt es an und wie können Sie von ISO 50001 profitieren?

 

 

Jede Organisation, egal welche Größe, Sektor oder geografische Lage profitiert von ISO 50001, insbesondere:


•    Unternehmen, die die Energiemenge, die sie verbrauchen, reduzieren wollen, um ihre Kosten zu senken.
•    Unternehmen, die die Auswirkungen der steigenden Kosten der Energie verringern wollen.
•    Für jene Unternehmen, die sich bemühen, legislative oder selbst auferlegte Kohlenstoffgrenzen zu erfüllen.
•    Entitäten, die ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduzieren möchten.
•    Unternehmen, die sich bemühen, einen positiven Beitrag zur Umwelt zu leisten und ein Beispiel dafür zu sein.
•    Oder warum nicht Alles oben genannte, zusammen?!

 

 

 

Was sind ihre Hauptkomponenten?

 

Was Sie bekommen, wenn Sie sich entscheiden, diesen Standard zu erwerben, sind folgende Richtlinien:

 

•    Energiepolitik
•    Energie-Aktionsplan
•    Allgemeine Anforderungen
•    Verantwortung des Managements
•    Umsetzung und Betrieb
•    Leistungsprüfungen
•    Management-Überprüfung

 

 

Energiemanagementsystem EnMS ISO 50001 Energiemanagementsystem (EnMS) ISO 50001

 

 

ISO 50001 stellt keine spezifischen quantitativen Ziele für Organisationen fest. Unternehmen sind diejenigen, die ihre eigenen Ziele setzen, Aktionspläne erstellen und ihr Ziel erreichen.

 

 


Was sind die Konsequenzen, um bei der Umsetzung erfolgreich zu sein?

 

 

Für eine erfolgreiche Implementierung von ISO 50001 muss eine Verpflichtung aus allen Ebenen der Organisation bestehen; Top-Management ist der wichtigste Spieler für seine Entscheidung ob das Projekt durchgeführt oder nicht.

 

Der Vorstand muss die Energiepolitik und den damit verbundenen Aktionsplan entscheiden und genehmigen. Das ist der Ausgangspunkt und der Grundstein für den gesamten Prozess.

 

 

 

Einige Statistiken über die Bereitstellung von ISO 50001

 

 

Nach dem DIN - dem Deutschen Institut für Normung, erwerben jedes Jahr mehr Unternehmen die ISO 50001. Daten aus dem Institut zeigen, dass im Mai 2014 7346 Standorte nach ISO 50001 zertifiziert wurden.


Von einem CTI-Bericht (italienischer Termotechnikausschuss) bis Oktober 2013 sind rund 85% der mit dieser Norm zertifizierten Standorte in Europa (dh 6.250 - 6.300 zertifizierte Organisationen).

 

Die Länder mit den meisten zertifizierten Standorten sind Deutschland, Frankreich, die Niederlande und das Vereinigte Königreich. Deutschland führt den Trend mit mehr als der Hälfte der Zertifizierungen.

 

Auf der anderen Seite sind die restlichen 15% der zertifizierten Standorte in Nicht-EU Länder mit etwas weniger als 1.000. Indien ist auf der Liste und gefolgt von Korea, Taiwan und den Vereinigten Staaten.

 

Eine weitere interessante Tatsache ist die Rangliste der Zertifizierungsstellen mit einer höheren Rate von zertifizierten Standorten. Die Top 5 Zertifizierungsstellen nach Anzahl der Standorte sind TÜV Rheinland an erster Stelle, gefolgt von AFNOR, DQS, BSI und TÜV Nord.

 

 


Wo finde ich eine akkreditierte Zertifizierungsstelle?

 

 

Nun, da Sie mehr über ISO 50001 wissen, können Sie es für Ihr Unternehmen geeignet halten. Besuchen Sie das Internationale Akkreditierungsforum oder wenden Sie sich an die nationale Akkreditierungsstelle in Ihrem Land. Sie werden Sie durch den Prozess führen.

 

ISO hat diesen Standard als Antwort auf die Petition der UNIDO (United Nations Industrial Development Organization) erstellt. Die UNIDO erkannte die Bedeutung einer globalen Reaktion auf den Klimawandel und beschloss, Maßnahmen zu ergreifen. Das Ergebnis war ein ISO 50001, ein freiwilliger internationaler Standard.

 

Dieses Zertifikat zielt darauf ab, Organisationen dazu zu bringen, umweltfreundlicher zu werden und dabei die Vorteile zu nutzen.  Das sind einige grundlegende Informationen, mit denen Sie eine klare Vorstellung davon haben können, was ISO 50001 anstrebt. 

 

Wir hoffen, dass diese Einführung in ISO 50001 nützlich war.

 

 

 

Sie als Unternehmen suchen nach der besten Energiemanagement Lösung oder sind gerade dabei, unterschiedliche Anbieter für Hard- und Software miteinander zu vergleichen? Um Ihnen die Wahl nach der besten Lösung zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Fragen in einer Checkliste zusammengestellt. 

 

Wenn Sie die Checkliste ausfüllen, werden Sie schnell erfahren, welche Hardware für Ihr Projekt benötigt wird.

 

Hier können Sie die Checkliste kostenlos downloaden: 

 

 

Energiecontrolling für das Energiemanagementsystem ISO 50001

 

 

 

 

Hier sehen Sie wie ein professionelles Energiecontrolling bei einen Energiemanagementsystem ISO 50001 aussehen würde. Béim Energiecontrolling geht es darum, nicht nur den kompletten Energieverbrauch zu erfassen, sondern auch von einzelnen Maschinen und Anlagen. Die Auswertung der Energiedaten ist die Basis um Energieefizienzmaßnahmen zu kalkulieren und den Energieverbrauch, sowie die Energiekosten zu reduzieren.

 

 

 

Du möchtest deine Energiekosten senken?

In unserem Stromspar- Guide + extra Tipps um deine Heizkosten zu senken, erfährst du wie man mit einfachen Maßnahmen seine Stromkosten um bis zu 20% senken kann. Lade dir hier unseren Stromspar- Guide kostenlos herunter. Wir wünschen dir viel erfolg dabei!


Anrufen

E-Mail